Saisonende einmal anders... 21.09.2010

Seit vielen Jahren verbrachte ich den Herbst jeweils mit viel Training, einem Trainingslager in Mallorca oder Lanzarote und dann einer Reise in die USA, wo ich entweder an der 70.3 WM in Clearwater oder dann am Ironman Hawaii am Start war. Dies war immer auch mit Ferien verbunden, die ich anschliessend an die Rennen an tollen Orten genossen habe.

In diesem Jahr habe ich mich entschieden, im Herbst einmal keinen Triathlon mehr zu absolvieren. Aber nicht dass Ihr jetzt denkt, ich bleibe einfach zu Hause. Obwohl, der momentan sehr schöne Herbst lädt ja geradezu ein, noch ein paar Stunden draussen beim Laufen, Biken oder Rennvelofahren zu verbringen. Mich zieht es jedoch in die Ferne, und so werde ich nach Namibia reisen und die nächsten drei Wochen für einmal ein ganz anderes Land erkunden. Sehr viel Natur, die grossartige Tierwelt und eine unendliche Weite warten auf mich in diesem afrikanischen Land. Das Velo bleibt für einmal zu Hause, dafür habe ich andere nützliche Dinge eingepackt, die ich bisher noch nie wirklich auf meinen Reisen gebraucht habe. Ich werde also sicherlich trotzdem viel zu erzählen haben, auch wenn ich für einmal keinen Rennbericht schreiben werde ;-).

Saisonende einmal anders...

« zurück