Einen tollen Start ins 2009! 31.12.2008

Ein überaus ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Dies gilt für mich vorallem im sportlichen Bereich: Ein guter Saisonstart mit einem 4. Rang am Ironman 70.3 in Rapperswil, ein erfolgreiches Debut auf der vollen Ironmandistanz mit dem 5. Rang in Zürich, ein abenteuerliches Rennen in Locarno, das schlussendlich aufgrund der überfluteten Wechselzone abgebrochen werden musste, und dann leider mein Unfall an der WM in Florida im November. Einmal mehr viele positive Eindrücke und Erlebnisse, sei dies an den Wettkämpfen, in den verschiedenen Vorbereitungslagern oder im Training. Aber auch die Erkenntnis, wie schnell es gehen kann, dass man auch als sonst vitale Sportlerin auf Hilfe für die einfachsten Dinge des Lebens angewiesen ist.

Nach einiger Zeit der Erholung und der Schonung geht es mir unterdessen deutlich besser. Ich durfte bereits einen Teil meines Trainings wieder aufnehmen, und so kann ich seit einiger Zeit wieder Dauerläufe und Velotrainings absolvieren. Auch das Krafttraining der unteren Extremitäten ist kein Problem, während das Training für den Oberkörper etwas warten musste. Aber ich bin überzeugt, dass ich auch die rechte Schulter bald wieder belasten darf.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für die Unterstützung bedanken, die ich nach meinem Unfall von Euch allen erhalten habe. Die vielen Besuche, Telefone, Mails und SMS haben mich sehr gefreut und mich während dieser nicht ganz einfachen Zeit aufgeheitert. Herzlichen Dank!

Nun wünsche ich Euch einen tollen Start ins 2009, und dass das Jahr viele spannende, herausfordernde und vorallem erfreuliche Stunden bereithält!

Einen tollen Start ins 2009!

« zurück