Es geht aufwärts... 24.11.2008

Nach einem langen Tag in Ambulanzen und Flugzeugen bin ich am vorletzten Donnerstag in Zürich-Kloten angekommen, von wo ich direkt in die Klinik Balgrist gefahren wurde. Dort waren sich die Aerzte relativ schnell einig, dass eine Operation des rechten Schulterblattes unumgänglich ist. So wurde ich gleich am folgenden Tag operiert und mein Schulterblatt wurde wieder in die ursprüngliche Position gebracht. Gemäss den operierenden Aerzten verlief alles gut, sodass in einigen Wochen wieder ein geregeltes Training möglich sein sollte. Auch meine Lunge sieht soweit wieder gut aus und bedarf keiner weiteren Massnahmen mehr.

Bis Ende Jahr ist es nun wichtig, die Schulter zu schonen und auch die anderen Verletzungen gut ausheilen zu lassen. Dies bedarf natürlich viel Geduld, was bekanntlich nicht gerade meine Stärke ist. Aber ich durfte bereits mit Physiotherapie beginnen, und auch im Fitnesscenter war ich bereits zu Besuch. Schliesslich hatte ich Glück und die Beine blieben unverletzt, sodass bereits Krafttraining und etwas Radtraining auf einem Liegevelo möglich ist.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für all die guten Wünsche bedanken, die bei mir in Form von SMS, Mails, Gästebucheinträgen, Telefonanrufen und Besuchen eingegangen sind. Es freut mich riesig, dass so viele Menschen an mich denken und sich bei mir gemeldet haben. Vielen lieben Dank!

« zurück